bitte warten, die Seite wird generiert...
Suche:
Kurzbericht zum letzten Spieltag
11.11.2017

Bezirksliga Mittlerer Neckar MÄNNER

11.11.2017
SV Seckach - TSG Backnang 1 7:1 (3204:3075)

Beim Auswärtsspiel auf den gefürchteten Bahnen in Seckach gab es für die erste TSG-Mannschaft nichts zu holen. In der ersten Runde gingen beide Punkte an die Gastgeber. Roland Schöllkopf kam mit den Bahnen überhaupt nicht zurecht und verlor die ersten beiden Bahnen jeweils deutlich. Dann kam für ihn Volker Piesch, der immerhin die letzte Bahn für sich entscheiden konnte. Doch zu dieser Zeit war der Punkt schon verloren. Rainer Lorenz gewann die erste Bahn dank einer sehr guten Leistung. Dann spielte er weiterhin gut, erzielte mit 550 Holz auch das Bestergebnis der Backnanger, doch sein Gegner, der mit 570 Holz Tagesbestleistung erreichte war immer ein paar Holz besser. So gingen die Seckacher mit 79 Holz in Führung. In der zweiten Runde wurden die Punkte geteilt, doch der Holzrückstand wuchs an. Oliver Prade verlor die erste Bahn, dann gingen die nächsten 2 knapp an ihn doch er hatte noch 2 Holz Rückstand. Auf der letzten Bahn setzte er sich recht sicher durch und holte den einzigen Mannschaftspunkt. Robert Schlenz spielte auf allen Bahnen ausgeglichen, aber immer etwas zu wenig. So gewann er nur einen halben Satzpunkt und büßte 31 Holz ein. Auch das Schlussduo konnte dem Spiel keine Wende geben. Eckhart Flaig gewann die ersten beiden Bahnen und ging mit 28 Holz in Führung. Durch eine schwache Leistung auf der dritten Bahn bei gleichzeitiger deutlicher Steigerung seines Gegners wurde daraus ein Rückstand von 3 Holz. Die vierte Bahn ging knapp verloren und so blieb auch dieser Mannschaftspunkt in Seckach. Wolfgang Prade war auf allen vier Bahnen nah dran, aber es reichte jeweils nicht ganz. Trotz nur 22 Holz Minus verlor er alle 4 Bahnen. Nach dem Heimunentschieden in der Vorwoche und der heutigen deftigen Niederlage stürzte die TSG-Mannschaft von der Tabellenspitze bis auf den 5. Rang ab.

Ergebnisse: Schöllkopf /Piesch (472/1:3/0), Lorenz (550/1:3/0), O.Prade (539/3:1/1), Schlenz (468/0,5:3,5/0), Flaig (518/2:2/0), W.Prade (528/0:4/0).

 

A-Klasse Männer Mittlerer Neckar Viererteam

11.11.2017
TSV Affalterbach 2 - TSG Backnang 2 2:4 (1749:1850)

Die zweite Mannschaft hat im dritten Auswärtsspiel ihren ersten Sieg auf fremden Bahnen erreicht. Im ersten Durchgang wurden beide Punkte gewonnen und die TSG ging mit 118 Holz in Führung. Das war schon eine gewisse Vorentscheidung. Ullrich Naumann machte es nur auf der ersten Bahn spannend, gewann diese aber doch mit 2 Holz. Danach steigerte er sich und ließ seinem gegner keine Chance mehr. Am Ende verpasste er als Tagesbester knapp die 500-er Marke und nahm seinem Gegner 78 Holz ab. Auch Norbert Kosinski gewann alle vier Bahnen, die zweite ebenfalls nur knapp mit 2 Holz, ansonsten aber relativ sicher. In der schlussrunde lief es etwas unglücklich. Beide Punkte wurden knapp abgegeben. Der Holzvorsprung geriet aber nicht in Gefahr. Torsten Leuschner verlor die ersten beiden Bahnen, durch eine sehr schwache Leistung auf Bahn zwei betrug sein Rückstand schon 33 Holz. Auf den letzten beiden Bahnen, die er gewann machte er aber nur 30 Holz wett und verlor so denkbar knapp. Bei Marcus Kosinski lief es genau andersherum. Er gewann die ersten beiden Bahnen und ging mit 12 Holz in Führung. Nach der dritten Bahn war er immer noch mit 7 in Front. Doch auf der vierten ging nichts mehr und er büßte am Ende 14 Holz ein. Die bessere Gesamtholzzahl war eindeutig auf Backnanger Seite und durch die gewonnenen zwei Zusatzpunkte ging der Sieg mit 4:2 an die TSG.

Ergebnisse: Naumann (497/4:0/1), N.Kosinski (470/4:0/1), Leuschner (425/2:2/0),. M.Kosinski (458/2:2/0).

 

GEMISCHTE Mittlerer Neckar

11.11.2017
Spvgg Möckmühl G - TSG Backnang G 7:1 (2810:2511)

Auf der Zwei-Bahnen-Anlage in Möckmühl kamen die ersten vier Backnanger KeglerInnen überhaupt nicht mit den Bahnen zurecht und verloren jeweils deutlich. Nur Gisela Kehrer, die als zweite Backnanger Keglerin auf die Bahn ging, konnte wenigstens eine Bahn für sich entscheiden. Mandy Schanne, Wilfried Bartsch, Agnes Taschner, die nach 60 Kugeln für den desolat spielenden Bartsch eingewechselt wurde, und Jürgen Baumann gingen total leer aus. Nach diesen vier Durchgängen betrug der Rückstand schon 201 Holz. Als Nächste war für die Backnanger Heike Brosig am Start. Sie zeigte, dass auch auf dieser Bahn ordentliche Ergebnisse erzielt werden können. Sie gewann drei ihrer vier Bahnen, eine ging mit 3 Holz verloren. Als Tagesbeste mit 492 Holz holte sie den einzigen Punkt für die TSG-Mannschaft. Ullrich Naumann als letzter Starter verlor die erste Bahn mit 14 Holz, dann war er gleichauf, holte 1,5 Satzpunkte, hatte aber keine Chance den Punkt noch zu gewinnen.

Ergebnisse: Schanne (413/0:4/0), Kehrer (415/1:3/0), Bartsch/Taschner (377/0:4/0), Baumann (366/0:4/0), Brosig (492/3:1/1), Naumann (448/1,5:2,5/0).


>>zur?ck<<

11.11.2017
Kurzbericht zum letzten Spieltag

  mehr...

13.09.2017
Vorschau Saison 2017/2018
  mehr...

26.06.2017
Deutsche Meisterschaft U23 200 Wurf
  mehr...

IMPRESSUM