bitte warten, die Seite wird generiert...
Suche:
Kurzbericht zum letzten Spieltag
17.12.2017

Bezirksliga Mittlerer Neckar MÄNNER

17.12.2017
SV Mettingen 2 - TSG Backnang 1 1:7 (2862:3207)

Im ersten Spiel der Rückrunde wollte die TSG dem Auswärtssieg am letzten Spieltag gleich den nächsten folgen lassen. Es begann auch sehr gut. In der ersten Runde wurden beide Punkte geholt und die TSG-Mannschaft ging mit 111 Holz in Führung. Roland Schöllkopf gewann die erste Bahn knapp mit drei Holz Differenz, die zweite aber sehr deutlich. Danach lief es nicht mehr so gut und sein Gegner konnte seinen Rückstand von 36 Holz um 13 Holz verkürzen, aber der Punkt ging klar anRoland. Noch viel deutlicher fiel der Sieg von Volker Piesch aus. Er gewann sicher alle vier Bahnen und nahm seinem gegner insgesamt 88 Holz ab. Im zweiten Durchgang wurden zwar die Punkte geteilt, aber es fiel schon eine Vorentscheidung für die Backnanger. Denn Rainer Lorenz hatte sich nach drei gewonnenen Bahnen schon einen Vorsprung von 66 Holz erkämpft. Auf der vierten Bahn kamen weitere 124 Holz dazu, da sein Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste und kein Auswechselspieler vorhanden war. Oliver Prade hatte nach zwei gewonnenen und einer verlorenen Bahn einen minimalen Vorsprung von 4 Holz. Auf der letzten Bahn nahm ihm sein Gegner aber 11 Holz ab und sicherte sich den Punkt. Doch beim Stand von 3:1 und einem Vorsprung von 294 Holz konnte für die TSG kaum noch etwas schiefgehen, denn sie hatte im Gegensatz zu den Gastgebern für einen Ausfall eines Spielers einen Ersatzmann mit. Dieser musste aber nicht zum Einsatz kommen, denn im letzten Durchgang gingen wieder beide Punkte an die TSG. Dabei hatte Wolfgang Prade große Mühe sich durchzusetzen. Die erste Bahn verlor er mit 9 Holz. Nach den nächsten beiden gewonnen Bahnen war er mit einem Holz im Vorteil. Nach den Vollen auf der letzten Bahn waren daraus 3 Holz Rückstand geworden. Doch durch hervorrage Räumer konnte Wolfgang sich den Sieg sichern. Eckhart Flaig musste nur auf der zweiten Bahn ein paar Holz abgeben, ansonsten setzte er sich sicher durch, erreichte mit 564 Holz die Tagesbestleistung und nahm seinem Gegner 40 Holz ab.
Durch diesen deutlichen Auswärtssieg verbesserte sich die TSG Mannschaft um einen Rang auf den dritten Tabellenplatz.

Ergebnisse: Schöllkopf (522/2:2/1), Piesch (544/4:0/1), Lorenz (528/4:0/1), O.Prade (498/2:2/0), W.Prade (551/3:1/1), Flaig (564/3:1/1).

 

A-Klasse Männer Mittlerer Neckar Viererteam

16.12.2017
SV Magstadt 2 - TSG Backnang 2 5:1 (2170:1994)

Zu Beginn der Rückrundrunde musste die zweite Mannschaft die nächste Auswärtsniederlage hinnehmen. Im ersten Durchgang konnten die Backnanger Starter noch halbwegs mithalten, die Punkte wurden geteilt, aber die TSG geriet mit 12 Holz in Rückstand. Norbert Kosinski verlor die ersten drei Bahnen und geriet dabei mit 40 Holz in Rückstand. Diesen verkürzte er durch einen Sieg auf Bahn vier um fünf Holz. Ullrich Naumann gewann die Bahnen eins und zwei und erarbeitete sich einen scheinbar sicheren Vorsprung von 28 Holz. Nach der dritten Bahn waren davon nur noch fünf Holz übrig. Die letzte Bahn musste die Entscheidung bringen. Hier trumpfte Ullrich noch mal groß auf und gewann letzendlich sicher den, wie sich später herausstellen sollte, einzigen Punkt für die TSG. In der zweiten Runde ging es bei Marcus Kosinski immer hin und her. Bahn verloren, Bahn gewonnen und nochmal dasselbe. Aber auf der dritten Bahn büßte er 43 Holz ein, das gab den Ausschlag für seinen Punktverlust. Ralf Hüttner und Torsten Leuschner, die wie schon in den letzten Spielen jeweils 60 Kugeln schoben, hatten gegen den Tagesbesten, der mit 592 Holz die 600-er Marke nur knapp verfehlte, nicht den Hauch einer Chance. 138 Holz waren es am Ende, die ihnen ihr Gegner abnahm.

Ergebnisse: N.Kosinski (497/1:3/0), Naumann (534/3:1/1), M.Kosinski (509/2:2/0), Hüttner/ Leuschner (454/0:4/0).

 

GEMISCHTE Mittlerer Neckar

16.12.2017
SKV Brackenheim G - TSG Backnang G 7:1 (3025:2896)

Obwohl die TSG-Mannschaft ihr deutlich bestes Holzergebnis erzielte, war an einen Erfolg nicht zu denken. Die Hausherren waren insgesamt zu klar überlegen. Schon im ersten Durchgang gewannen sie beide Punkte und nahmen uns 79 Holz ab. Gisela Kehrer gewann die erste Bahn mit einer sehr guten Leistung, doch dann wurde sie deutlich schwächer während ihre Gegnerin konstant auf hohem Niveau weiterspielte. So gingen die nächsten Bahnen klar an die Keglerin aus Brackenheim. Torsten Wolf konnte nach verlorener erster Bahn die zweite für sich entscheiden. Auf der dritten Bahn büßte er 19 Holz ein, bei einem Rückstand von 28 Holz war dann nichts mehr zu machen, auch wenn er auf der letzten Bahn noch ein Unentschieden erreichte. Im zweiten Durchgang holte Heike Brosig den einzigen Mannschaftspunkt. Auf den ersten drei Bahnen setzte sie sich jeweils klar durch und erreichte einen Vorsprung von 68 Holz. Da spielte es keine Rolle mehr, dass sie trotz guter Leistung auf der vierten Bahn sechs Holz abgab. Insgesamt erreichte sie stolze 534 Holz und war damit Tagesbeste. Jürgen Baumann erging es wie Gisela. Die erste Bahn konnte er für sich entscheiden. auf den nächsten erreichte er die gute Leistung der ersten Bahn nicht mehr und verlor diese. Insgesamt hielt sich sein Rückstand mit 27 Holz aber in Grenzen. Durch die sehr gute Leistung von Heike wurde der Rückstand auf 44 Holz verringert. Das nützte aber nicht viel, denn das Schlussduo verlor beide Punkte und gab 85 Holz ab. Mandy Schanne hatte den 521 Holz ihrer Gegnerin nichts entgegenzusetzen. Sie verlor alle vier Bahnen mehr oder weniger deutlich. Wilfried Bartsch spielte die ersten drei Bahnen mäßig und lag schon mit 38 Holz zurück. Auf der vierten Bahn gelang ihm ein sehr guter Durchgang und er holte wenigstens einen Satzpunkt.

Ergebnisse: Kehrer (481/1:3/0), Wolf (457/1,5:2,5/0), Brosig (543/3:1/1), Baumann (463/1:3/0), Schanne (464/0:4/0), Bartsch (488/1:3/0).

 


>>zur?ck<<

17.12.2017
Kurzbericht zum letzten Spieltag

  mehr...

13.09.2017
Vorschau Saison 2017/2018
  mehr...

26.06.2017
Deutsche Meisterschaft U23 200 Wurf
  mehr...

IMPRESSUM