bitte warten, die Seite wird generiert...

 Wasserball
Backnangs Wasserballer siegen mit 11:7 gegen die WBG Villingen-Schwenningen
12.06.2016

Im heimischen Becken weiter ungeschlagen

Die Wasserballer der TSG Backnang bleiben in heimischen Gewässern ungeschlagen. Bei der diesjährigen Freiwasserpremiere im Mineralfreibad setzte sich die Mannschaft von Trainer Eckehardt Stecher gegen die stark eingestufte WBG Villingen-Schwenningen mit 11:7 durch. Vor allem die Abwehrarbeit war klasse. Im Angriff erwischte Rafael Theiss mit sechs Toren einen hervorragenden Tag.

Von Alexander Hornauer

Backnangs Wasserballer überzeugten durch eine aufmerksame Abwehrarbeit. Sie ließen lange Zeit nur wenige Torgelegenheiten zu, hatten in Daniel Sieger einen aufmerksamen Schlussmann und bei einigen Pfostenwürfen der WBG auch das Glück des Tüchtigen.

Im Angriff gelang es der TSG häufig, den starken Centerspieler Rafael Theiss in Szene zu setzen. Dieser gewann im heißen Zweikampf mit seinem Gegenspieler wiederholt die Oberhand und sorgte dann für entscheidende Treffer. Gleich die ersten beiden Tore gingen auf sein Konto. Bernhard Büter und Gregor Serby legten nach, nach dem ersten Viertel stand es 4:1, ein Auftakt nach Maß.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich die Backnanger Dominanz fort. Die TSG nützte gleich ihr erstes Überzahlspiel geschickt aus, Alexander Stecher wurde freigespielt und traf zum 5:1. Für den zweiten Treffer der WBG hielt ebenfalls ein Überzahlspiel her, doch noch rechtzeitig vor der Pause sorgte erneut Theiss für den 6:2-Pausenstand.

Dass das Gästeteam aus der Doppelstadt zu den besseren Teams der Verbandsliga gehört, zeigte es in den Minuten nach dem Seitenwechsel. Mit zwei schnellen Toren verkürzten die Gäste auf 4:6. Allerdings ließen sich die Backnanger von diesen Rückschlägen nicht aus dem Takt bringen. Ein weiteres Überzahlspiel kam zur rechten Zeit, nun traf Thomas Eberspächer. Theiss legte erneut vom Center nach. Auf der Gegenseite überstand die TSG zwei Unterzahlsituationen, konterte sogar und traf durch den nicht aufzuhaltenden Theiss zum 9:4.

Als Andreas Bartsch den Vorsprung gleich zu Beginn des Schlussabschnitts aus größerer Entfernung auf sechs Tore erhöhte, war die Messe gelesen. Wohl schlichen sich nun einige Nachlässigkeiten ein, die Villingen-Schwenningen drei Treffer in Serie ermöglichten. Dann stabilisierte sich die TSG und spielte geschickt die Zeit herunter. Fast schon mit dem Schlusspfiff war es einmal mehr Theiss vorbehalten, mit einem schönen Heber zum 11:7 für den Endstand zu sorgen.

TSG Backnang: Sieger – Eberspächer (1/2), Büter (1/0), Ruoss (0/0), Illek (0/0), Oesterle (0/0), Bartsch (1/1), Matic (0/0), Segert (0/2), Serby (1/1), Stecher (1/0), Theiss (6/1), Judenhahn (0/0).

siehe auch Bildergalerien der Wasserballer


>>zurück<<

04.02.2018
Backnangs Wasserballer besiegen zum Saisonauftakt die Reserve der SSG Reutlingen/Tübingen mit 13:7
04.02.18, Backnang  mehr...

12.07.2017
Wasserballer mit Auswärtssieg
Kirchheim, 13.07.17  mehr...

05.07.2017
Wasserballer bleiben Auswärts ohne Sieg
Weinheim, 06.07.17  mehr...

01.07.2017
Wasserballer sind nicht mehr zu retten
Ulm, 02.07.17  mehr...

28.06.2017
Teilerfolg für Wasserballer
Reutlingen/Tübingen, 29.06.17  mehr...

19.06.2017
Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Backnang, 20.06.17  mehr...

31.05.2017
Backnangs Wasserballer verschenken die Punkte
Backnang, 01.06.17  mehr...

26.05.2017
Verbandsligist siegt ungefährdet mit 12:6 gegen die WBG Villingen-Schwenningen
Backnang, 27.05.17  mehr...

IMPRESSUM