bitte warten, die Seite wird generiert...

 Wasserball
Ersatzgeschwächte TSG-Wasserballer sind chancenlos
20.02.2016

Verbandsliga Baden-Württemberg:
WBG Villingen-Schwenningen - TSG Backnang (4:3, 3:3, 3:3, 6:1) 16:10

 

Im Duell gegen den aktuellen Tabellenführer WBG Villingen-Schwenningen konnten die Backnanger nur neun Spieler aufbieten. Zu wenig um über vier Viertel Paroli bieten zu können. Das Resultat war eine 10:16 Auswärtsniederlage im Schwarzwald.

Von Edgar Gfrörer

Zunächst gaben die Gäste den Ton an. Nach dem schnellen Führungstreffer durch Rafael Theiss folgte zwar der zwischenzeitliche Ausgleich, doch brachten Christian Dlouhy mit einem Distanzwurf und Tommy Eberspächer per Überzahlsituation die TSG wieder in eine 3:1 Führung. Eine Unterzahlsituation und zwei kapitale Schnitzer in der Backnanger Abwehr genügten um die Partie zu drehen. Die Hausherren gingen mit einer 3:4 Führung in die erste Pause. Drei der vier Tore für die WBG erzielte dabei der ehemalige Esslinger Bundesligaakteur Robert Roth. Im zweiten Spielabschnitt waren die dünn aufgestellten Backnanger noch auf Augenhöhe, keine der beiden Mannschaften konnte sich einen entscheidenden Torvorsprung erarbeiten. Das Spielviertel endete mit 3:3. Für Backnang trafen zweimal Alex Stecher und einmal Kapitän Rafael Theiss. Beim Stand von 6:7 für die Gastgeber wurden somit die Seiten gewechselt.
Den besseren Start in den dritten Spielabschnitt erwischten die Schwarzwälder. Nach einem Doppelschlag stand es 6:9. Die Schützlinge von TSG-Trainer Eckehardt Stecher bewahrten die Ruhe und kämpften sich in die Partie zurück. Drei Tore in Folge von Theiss, Alex Stecher und Dlouhy - Backnang war vom Ergebnis wieder auf Augenhöhe. Leider vergaben die Gäste in dieser Phase mehrfach die Chance zur Führung, denn fünfmal landete der Ball statt im Tor nur an Pfosten oder Latte. Ein klares Indiz für die langsam nachlassenden Kräfte der ersatzgeschwächten Gerberstädter. So gelang den Gastgebern noch kurz vor der letzten Pause der erneute 9:10 Führungstreffer durch Torjäger Roths, sein bis dahin siebter Treffer. Im Schlussviertel ging bei Backnang nichts mehr. Das Angriffspiel wurde hektisch und überhastete Abschlüsse waren die Folge. Dies nutzte Villingen-Schwenningen zu Kontern und zog auf 14:9 davon. Backnang konnte wegen der dünnen Personaldecke nicht mehr reagieren. Die Partie war entschieden. Christian Dlouhy erzielte für Backnang noch das 10:14, ehe die Gastgeber zum 10:16 Endstand erhöhten. Neun Tore der Schwarzwälder gingen allein auf das Konto von Robert Roth, der von Backnang einfach nicht zu stoppen war. TSG-Trainer Eckehardt Stecher war mit den ersten drei Spielvierteln durchaus zufrieden, ärgerte sich aber darüber dass er insgesamt nur neun Spieler zur Verfügung hatte. Dementsprechend war sein Fazit auch kurz und knapp: „In voller Besetzung wäre mehr drin gewesen. Es wäre an der Zeit auch einmal ein Auswärtsspiel zu gewinnen. Nach dieser Niederlage hat der Kampf gegen den Abstieg begonnen“.

 

Daniel Sieger (Torwart)

Tommy Eberspächer (1 Tore/1 Ausschlüsse)

Roman Judenhahn (0/0)

Marcel Ruoss (0/1)

Thilo Oesterle (0/1)

Armin Segert (0/1)

Christian Dlouhy (3/0)

Alexander Stecher (3/2)

Rafael Theiss (3/2)


>>zurück<<

04.02.2018
Backnangs Wasserballer besiegen zum Saisonauftakt die Reserve der SSG Reutlingen/Tübingen mit 13:7
04.02.18, Backnang  mehr...

12.07.2017
Wasserballer mit Auswärtssieg
Kirchheim, 13.07.17  mehr...

05.07.2017
Wasserballer bleiben Auswärts ohne Sieg
Weinheim, 06.07.17  mehr...

01.07.2017
Wasserballer sind nicht mehr zu retten
Ulm, 02.07.17  mehr...

28.06.2017
Teilerfolg für Wasserballer
Reutlingen/Tübingen, 29.06.17  mehr...

19.06.2017
Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Backnang, 20.06.17  mehr...

31.05.2017
Backnangs Wasserballer verschenken die Punkte
Backnang, 01.06.17  mehr...

26.05.2017
Verbandsligist siegt ungefährdet mit 12:6 gegen die WBG Villingen-Schwenningen
Backnang, 27.05.17  mehr...

IMPRESSUM