bitte warten, die Seite wird generiert...

 Wasserball
TSG führt lange, doch am Ende geht die Puste aus
21.06.2015

Backnangs Wasserballer unterliegen im Oberliga-Kellerduell beim VfL Kirchheim/Teck recht unglücklich mit 6:7

Backnangs Wasserballer haben das Kellerduell der Oberliga beim VfL Kirchheim mit 6:7 verloren. Das war schon ärgerlich, weil die Backnanger lange Zeit führten, aber nie wegkamen. Am Ende fehlten vielleicht die Kräfte, und Glück hatten die Gäste auch nicht gerade.

(egf) Die TSG trat in Kirchheim dezimiert an, Andreas Bartsch, Christian Dlouhy und Mark Daynes fehlten. Damit war abzusehen: Einige Akteure würden durchspielen müssen. Ein klarer Nachteil.

Backnang war anfangs besser. Die Abwehr stand gut, Torwart Daniel Sieger hielt klasse. Vorne brauchte die TSG viele Chancen, schoss gleich zu Beginn dreimal an Pfosten und Latte, ehe Rafael Theiss das 1:0 gelang. Kirchheim agierte zielstrebiger, erzielte in Überzahl das 1:1. Auch in Durchgang zwei bot sich der TSG mehrfach die Chance, auf zwei oder drei Tore davon zu ziehen. Weil aber nur Theiss und Eberspächer ihre Chancen nutzten, die Kirchheimer ihrerseits zwischendurch den Ausgleichstreffer erzielten, fiel die 3:2-Führung zur Pause einfach ein wenig zu knapp aus.

Die Kirchheimer ließen sich auch nach dem Seitenwechsel nicht abschütteln. Sie trafen gleich nach Wiederanpfiff zum 3:3, und Eberspächers zweiten Treffer beantworteten sie mit dem 4:4, mit dem es ins Schlussquartal ging. In diesem setzte Theiss mit einem Tor vom Center den ersten Akzent. Dann gab es Aufregung. Der Schiedsrichter sah einen Treffer, bei dem TSG-Coach Eckehardt Stecher – akkurat auf der Torlinie stehend – davon überzeugt war, dass der Ball nicht drin war. Beleg dafür, dass der Coach recht haben könnte: Auch die Zuschauer waren erstaunt und jubelten gar nicht recht. Als die Backnanger nach einer Hinausstellung gegen Alexander Stecher in Unterzahl gerieten, ging Kirchheim zum ersten Mal in Führung. Wohl traf Florian Illek postwendend zum 6:6, doch aber wandte sich Glücksgöttin Fortuna vollends dem VfL zu. Armin Segert scheiterte an der Latte, Illek am Innenpfosten – Pech. Stattdessen gelang den Gastgebern zwei Minuten vor dem Ende aus einem Konter heraus das 7:6. Weil das heimische Kampfgericht den Warnhinweis, „letzte Spielminute“ entweder nicht oder nur sehr leise ansagte, spielten die Backnanger ihren finalen Angriff dann aus, statt zielstrebig aufs Tor zu werfen. Und so endete die Partie just in dem Moment, als sich eine Chance zum Ausgleich zu ergeben schien. Unterm Strich schon ein bisschen unglücklich.

Letzten Endes haben uns die Alternativen gefehlt, um ein bisschen mehr zu wechseln und damit Kräfte zu schonen. Dann wäre vielleicht der eine oder andere Ball im Schlussviertel nicht an Latte und Pfosten, sondern ins Tor“, sagte Trainer Eckehardt Stecher, der zwar vom Ergebnis enttäuscht war, hinsichtlich Einsatz und Wille seinem Team keinen Vorwurf machte, im Gegenteil.

TSG Backnang: Sieger – Fritz (0/1), Ruoss (0/0), Illek (1/0), Theiss (3/0), Stecher (0/1), Oesterle (0/0), Segert (0/0), Eberspächer (2/1), Kiebler (0/0).


>>zurück<<

05.05.2018
U16 Bezirksliga Süd-Ostwürttemberg: TSG Backnang – SSG Reutlingen/Tübingen (4:1, 4:1, 4:0, 4:0) 16:2
Backnang, 05.05.18  mehr...

03.05.2018
Bezirksliga Süd-Ostwürttemberg: SSV Weingarten - TSG Backnang (3:3, 4:4, 5:6, 5:2) 17:15
Weingarten, 03.05.18  mehr...

22.04.2018
TSG Backnang besiegt den SV 04 Göppingen II im Wonnemar mit 21:8
Backnang, 22.04.18  mehr...

18.03.2018
Wasserballern fehlt Zielwasser
Backnang, 18.03.18  mehr...

04.02.2018
Backnangs Wasserballer besiegen zum Saisonauftakt die Reserve der SSG Reutlingen/Tübingen mit 13:7
04.02.18, Backnang  mehr...

13.07.2017
Wasserballer mit Auswärtssieg
Kirchheim, 13.07.17  mehr...

06.07.2017
Wasserballer bleiben Auswärts ohne Sieg
Weinheim, 06.07.17  mehr...

02.07.2017
Wasserballer sind nicht mehr zu retten
Ulm, 02.07.17  mehr...

IMPRESSUM