bitte warten, die Seite wird generiert...

 Wasserball
Fuggmann hält den Sieg fest
12.05.2014

Verbandsliga Baden Württemberg:


TSG Backnang – WBG Villingen-Schwenningen  (3:3, 2:1, 3:2, 1:0) 9:6

Trainer Eckehardt Stecher war nach dem Schlusspfiff sichtlich erleichtert:“Mit dieser knappen Personaldecke waren die Voraussetzungen denkbar schlecht aber diesmal hatten wir das bessere Ende auf unserer Seite“.

(egf) Kurz vor Spielbeginn stand fest, dass auch noch Abwehrchef Andreas Bartsch krankheitsbedingt passen musste. So passte auch das Wetter zu der Personalsituation der TSG Backnang: Dauerregen war angesagt. Dennoch legten die Gastgeber einen Blitzstart hin. Die beiden ersten ernstgemeinten Angriffe führten durch Tore von Christian Dlouhy zur 2:0 Führung. Doch wer geglaubt hatte, dass es jetzt so weiter geht sah sich getäuscht. Die Backnanger waren plötzlich zu weit von ihren Gegenspielern weg und die Anspiele im Angriff ungenau – also eine leichte Beute für die Gäste aus dem Schwarzwald, die sich nicht lange bitten ließen und durch drei Tore in Folge das Ergebnis drehten: 2:3. Bis zur ersten Pause gelang der TSG lediglich noch ein Konterangriff, den Alex Kiebler zum glücklichen 3:3 abschloss. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nichts im Backnanger Spiel. So war es nicht verwunderlich dass die Gäste erneut zum 3:4 in Führung gingen. Mehr Zählbares war dann aber nicht mehr drin, denn ein ums andere Mal verzweifelten die WBG-Angreifer an TSG-Torwart Stefan Fuggmann. Eine Einzelaktion des gut aufgelegten Christian Dlouhy und ein verwandeltes Überzahlspiel von Alex Stecher sorgten dann sogar für eine glückliche 5:4 Halbzeitführung für Backnang. Zu Beginn des dritten Viertels war die TSG dann wieder aktiver. Nach einem schnellen Gegenzug erhöhte abermals Dlouhy auf 6:4 und nur eine Zeigerumdrehung später überlistete er den Gästetorwart aus 18 Metern zum 7:4. Die Doppelstädter waren kurz geschockt, fingen sich aber wieder, so dass die TSG die Situation nicht für weitere Tore ausnutzen konnten. Stattdessen kombinierte die WBG jetzt wie aus dem Lehrbuch und konnte bis zur letzten Pause noch zwei weiterte Anschlusstore erzielen – dazwischen traf der bis dahin im Abschluss glücklose TSG Kapitän Rafael Theiss. Es ging mit einer 8:6 TSG-Führung in den Schlussabschnitt. Die Gäste starteten mit mächtig Druck, das Spiel drohte jeden Moment zu kippen. Doch in diesem Viertel gelang es ihnen nicht den starken Stefan Fuggmann im Backnanger Gehäuse zu überwinden, der einen möglichen Anschlusstreffer mehrfach mit guten Paraden vereitelte. Zwei Minuten vor Schluss gelang es den Gastgebern dann die Partie endgültig für sich zu entscheiden. Armin Segert wurde mustergültig auf dem linken Flügel freigespielt und hatte keine Mühe den Ball zum erlösenden 9:6 Endstand in die Maschen des WBG Tors zu versenken. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel, das die TSG dank fünf Toren von Dlouhy und einem überragenden Torwart Fuggmann für sich entscheiden konnte.

Stefan Fuggmann (Torwart)
Hannes Weinbrenner  (0 Tore/0 Ausschlüsse)
Ernst Fritz (0/0)
Alexander Kiebler (1/1)
Mark Daynes (0/0)
Armin Segert (1/2)
Christian Dlouhy (5/0)
Alexander Stecher (1/1)
Rafael Theiss (1/1)


>>zurück<<

04.02.2018
Backnangs Wasserballer besiegen zum Saisonauftakt die Reserve der SSG Reutlingen/Tübingen mit 13:7
04.02.18, Backnang  mehr...

12.07.2017
Wasserballer mit Auswärtssieg
Kirchheim, 13.07.17  mehr...

05.07.2017
Wasserballer bleiben Auswärts ohne Sieg
Weinheim, 06.07.17  mehr...

01.07.2017
Wasserballer sind nicht mehr zu retten
Ulm, 02.07.17  mehr...

28.06.2017
Teilerfolg für Wasserballer
Reutlingen/Tübingen, 29.06.17  mehr...

19.06.2017
Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Backnang, 20.06.17  mehr...

31.05.2017
Backnangs Wasserballer verschenken die Punkte
Backnang, 01.06.17  mehr...

26.05.2017
Verbandsligist siegt ungefährdet mit 12:6 gegen die WBG Villingen-Schwenningen
Backnang, 27.05.17  mehr...

IMPRESSUM