bitte warten, die Seite wird generiert...

 Wasserball
Hervorragende Abwehrleistung macht den Unterschied
09.03.2014

Verbandsliga-Wasserballer der TSG siegen beim 1. BSC Pforzheim mit 12:8


Backnangs Wasserballer haben das Auswärtsspiel beim 1. BSC Pforzheim II mit 12:8 gewonnen. Entscheidend dafür war die gute Abwehrleistung um den starken Keeper Stefan Fuggmann. Vorne trug Christian Dlouhy mit sieben Treffern ganz maßgeblich zum Erfolg bei. Die TSG hat sich in der Verbandsliga damit fürs erste im Verfolgerfeld etabliert.

Von Alexander Hornauer

Im Pforzheimer Emma-Jaeger-Bad spielten die Backnanger ein starkes erstes Viertel. Hinten ließen sie kaum Torgelegenheiten der Heimmannschaft zu, vorne sorgte Rafael Theiss schon im ersten Angriff für die 1:0-Führung. Die Pforzheimer glichen zwar aus, dann sorgte Backnangs torgefährlichster Werfer Christian Dlouhy mit drei Toren in Serie aber für eine  4:1-Führung nach den ersten acht Minuten. Einziger Kritikpunkt: Es hätten schon zwei, drei Tore mehr sein können.
Die Abschlussschwäche steigerte sich im zweiten Quartal noch. Wohl gelang Dlouhy recht schnell nach Wiederanpfiff das fünfte Backnanger Tor, anschließend wollte im Angriff aber nichts mehr gelingen. Umso wichtiger war, dass die TSG-Wasserballer in der Abwehr keine Kompromisse machten. Sie setzten die Pforzheimer immer unter Druck, so dass diese kaum einmal frei zum Torschuss kamen. Lediglich einmal musste sich Keeper Fuggmann bis zur Halbzeitpause geschlagen geben – die TSG lag zur Hälfte der Partie mit 5:2 vorn.
Nach Wiederanpfiff fielen wieder mehr Tore, auf beiden Seiten. Erst verkürzten die Gastgeber, dann trafen Dlouhy und Alexander Stecher für die TSG. Damit stand es 7:3. Doch noch die Partie nicht entscheiden. Mit einem Doppelschlag brachten sich die Gastgeber zurück ins Spiel: Kurz vor dem Ende des dritten Viertels erzielten sie ihr viertes Tor, gleich nach Wiederanpfiff gelang ihnen das 5:7.
Exakt zum richtigen Zeitpunkt, im direkten Gegenzug nämlich, sorgte Backnangs Kapitän Rafael Theiss dann aber wieder für ein bisschen Entspannung. Von der Centerposition erzielte er das wichtige 8:5. Die Pforzheimer verkürzten noch zweimal auf zwei Tore, doch in jedem Fall hatten die Backnanger postwendend die richtige Antwort parat. Einmal traf Stecher mit einem mutigen Wurf fast von der Mittellinie, dann sorgte Dlouhy mit einem schönen Heber für das 10:7. Als Armin Segert den Ball eroberte und seine Solotor mit dem 11:7 abschloss, war wirklich alles klar. Für den Schlusspunkt sorgte Dlouhy mit einem verwandelten Siebenmeter.
Trainer Eckehardt Stecher war tendenziell zufrieden: „Natürlich müsste das Spiel hier klarer ausgehen. Aber nachdem wir uns zwischendurch arg schwer getan haben, bin ich ganz froh, dass wir es dann doch halbwegs sicher heimgebracht haben. Entscheidend war die Abwehrleistung, da haben wir die gegnerischen Spieler wirklich sehr gut übernommen.“

TSG Backnang: Fuggmann – Theiss (2 Tore, 1 Hinausstellung),
Dlouhy (7/1),
Stecher (2/2),
Ruoss (0/0),
Schneider (0/0),
Daynes (0/0),
Kiebler (0/2),
Bartsch (0/2),
Segert (1/0).

Rafael Theiss erzielte in dieser Szene das wichtige 8:5.


>>zurück<<

04.02.2018
Backnangs Wasserballer besiegen zum Saisonauftakt die Reserve der SSG Reutlingen/Tübingen mit 13:7
04.02.18, Backnang  mehr...

12.07.2017
Wasserballer mit Auswärtssieg
Kirchheim, 13.07.17  mehr...

05.07.2017
Wasserballer bleiben Auswärts ohne Sieg
Weinheim, 06.07.17  mehr...

01.07.2017
Wasserballer sind nicht mehr zu retten
Ulm, 02.07.17  mehr...

28.06.2017
Teilerfolg für Wasserballer
Reutlingen/Tübingen, 29.06.17  mehr...

19.06.2017
Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Backnang, 20.06.17  mehr...

31.05.2017
Backnangs Wasserballer verschenken die Punkte
Backnang, 01.06.17  mehr...

26.05.2017
Verbandsligist siegt ungefährdet mit 12:6 gegen die WBG Villingen-Schwenningen
Backnang, 27.05.17  mehr...

IMPRESSUM