bitte warten, die Seite wird generiert...

 Wasserball
Trotz widriger Umstände gepunktet
20.01.2013

Beim hektischen Auftakt in Heilbronn wahren Backnangs Verbandsliga-Wasserballer kühlen Kopf

Von Alexander Hornauer
Backnangs Wasserballer starteten mit einem 11:11 bei der SSG Heilbronn in die Verbandsliga-Saison. Rückkehrer Christian Dlouhy erzielte kurz vor Schluss das Ausgleichstor. Trainer Eckehardt Stecher: „Angesichts dessen, was sich hier heute abgespielt hat, ist das ein gutes Ergebnis.“
Damit meinte Stecher weniger die Tatsache, dass Mark Daynes und Daniel Sieger kurzfristig passen mussten. Mehr war er über das irritiert, was sich so am Beckenrand abspielte. Der Auslöser: Ein Heilbronner attackierte Backnangs Torwart Mark Stecher. Der revanchierte sich. Beide flogen raus. Grund genug für Fans der Gastgeber, wutschnaubend von der Tribüne an den Beckenrand zu stürmen und dem Schiri die Meinung zu geigen. Auch das einheimische Kampfgericht mühte sich erst gar nicht groß um den Anschein von Neutralität. Ein Spektakel, das aber doch Eindruck machte und zur Folge hatte, dass fortan viele knappe Entscheidungen zu Gunsten der SSG ausfielen. Dass Backnang trotzdem einen Punkt rettete, war deshalb aller Ehren wert.

Doch der Reihe nach: Im ersten Viertel war die Partie offen. Die Gäste gingen aufgrund der Tore von Rafael Theiss zweimal in Führung, gerieten dann aber mit 2:3 ins Hintertreffen. Armin Segert sorgte mit einem schönen Solo fürs 3:3. Durchgang zwei gehörte den Gästen. Dlouhy, Alexander Stecher und Theiss machten aus einem 3:4 ein 6:4. Kurz vor der Pause sorgte Alexander Bartsch in Überzahl fürs 7:5. Eine gute Ausgangsposition, auch wenn Theiss später sagte: „In dieser Phase hätten wir einen deutlicheren Vorsprung herausholen sollen.“
So wurde es gleich zu Beginn des dritten Viertels und nach den eingangs geschilderten Tumulten ein schweres Spiel für die TSG. Für Mark Stecher ging Hannes Weinbrenner zwischen die Pfosten. Er musste gleich zwei Gegentreffer hinnehmen, aber Theiss und Dlouhy erzielten noch einmal einen Backnanger Zwei-Tore-Vorsprung. In regelmäßiger Unterzahl war die aber nicht zu halten. Heilbronn ging zu Beginn des letzten Abschnitts 10:9 in Führung. Jetzt stand die TSG unter Druck. Doch Theiss hatte Glück: Ein abgefälschter Wurf flatterte ins lange Eck. 10:10. Wieder legte Heilbronn vor. Doch Weinbrenner war zweimal zur Stelle, verhinderte die Vorentscheidung. Und er bediente Dlouhy, der den Konter zum 11:11 nutzte. Dann parierte der Keeper noch Heilbronns finalen Wurf – und Backnang nahm einen Punkt mit, mit dem zwischendurch nur noch die größten Optimisten gerechnet hatten.

TSG Backnang:
Mark Stecher, Weinbrenner –
Büter (0 Tore/0 Hinausstellungen),
Schneider (0/0),
Illek (0/0),
Segert (1/0),
Dlouhy (3/2),
Alex Stecher (1/0),
Theiss (5/2).


>>zurück<<

20.07.2018
Wasserballer mit versöhnlichem Saisonabschluss
Reutlingen, 20.07.18  mehr...

16.06.2018
TSG-Wasserballer mit überzeugendem Endspurt
Backnang, 16.06.18  mehr...

08.06.2018
Bezirksliga Süd-Ostwürttemberg: SSG Reutlingen/Tübingen II - TSG Backnang (1:7, 3:3, 0:5, 0:0) 4:15
Reutlingen/Tübingen, 09.06.18  mehr...

05.05.2018
U16 Bezirksliga Süd-Ostwürttemberg: TSG Backnang – SSG Reutlingen/Tübingen (4:1, 4:1, 4:0, 4:0) 16:2
Backnang, 05.05.18  mehr...

03.05.2018
Bezirksliga Süd-Ostwürttemberg: SSV Weingarten - TSG Backnang (3:3, 4:4, 5:6, 5:2) 17:15
Weingarten, 03.05.18  mehr...

22.04.2018
TSG Backnang besiegt den SV 04 Göppingen II im Wonnemar mit 21:8
Backnang, 22.04.18  mehr...

18.03.2018
Wasserballern fehlt Zielwasser
Backnang, 18.03.18  mehr...

04.02.2018
Backnangs Wasserballer besiegen zum Saisonauftakt die Reserve der SSG Reutlingen/Tübingen mit 13:7
04.02.18, Backnang  mehr...

IMPRESSUM DATENSCHUTZ